Sep
15
Projekt 1000 – die Feier
15:15 | joeggisch | Cacheberichte
0 Kommentare

Seit dem 1000. Fund von Potatoboy ist es in meiner NC-Selbsthilfegruppe gute Tradition geworden, dass den Mitgliedern zu diesem Jubiläum ein persönlicher Jubiläumscache gelegt wird.
Ich hatte mir einen Event-Cache gewünscht und bekommen! … und was für einen!

Die NC-Gruppe hatte an der Graffitibrücke einen CITO (Großreinemachen zum 1.000sten von Jöggisch) organisiert und GC-Fox, der mich mit diesem Hobby angesteckt hat, hatte mir in der Nähe der Eventlocation einen T5-Baumklettercache (Joeggisch´s Meilensteinboom) gelegt.

Natürlich kam ich als Jubilar etwas früher zum Event, als es eigentlich starten sollte. Obwohl sich etliche Cacher für das Event angekündigt hatten, war ich erstaunt, wer da schon alles vor Ort war. Eigentlich sollte das Event um 13:00 Uhr starten. Bis 12:45 waren aber schon so viele helfende Hände da, dass wir nicht länger warten konnten und mit dem Aufräumen anfingen.

So kam es, dass wer pünktlich oder gar zu spät kam, Pech hatte und nichts mehr zum Aufräumen vorfand.

Ich hatte mir vor dem Event schon meine Gedanken gemacht, wie ich es denn nun genau mit dem 1000. Fund anstellen wollte. Ich hatte in den Tagen und Wochen davor meine Fundzahl auf 999 gepusht.

Hier und heute wollte ich dann mit dem CITO beginnen. Da ein Cache aber erst dann als zählender Fund im I-Net geloggt werden darf, wenn man im Logbuch steht, wollte ich vor dem Loggen des CITO den Meilensteinboom besteigen. So kommen beide Caches zu ihrem Recht.

Nachdem alles aufegräumt war und der feierliche Teil des Tages langsam starten sollte, dachte ich mir, dass es nun Zeit sei, auch tatsächlich den 1000. Cache zu suchen und zu finden.
Ich machte mich heimlich mit Frouwe, GC-Fox und Knuffelkat auf zum Meilensteinboom.

Irgendwie schienen das aber doch ein paar Andere auch noch mitbekommen zu haben. Jedenfalls war ich bei dem Versuch, das Seil einzubauen nicht alleine.

Wie das so ist, wenn man beobachtet wird: der erste Versuch geht gehörig daneben. Anstatt das Pilotseil über den richtigen Ast zu bekommen, verhakte sich mein Wurfgewicht an einem toten Ast im Baum. Der zweite Versuch, dieses Mal mit der Zwille, war dann ein perfekter Treffer. Nun war auch das Seil fix eingebaut und es konnte nach oben gehen.

Neben der eigentlichen Dose konnte ich glücklicherweise auch mein Wurfgewicht bergen. Die Dose ließ ich zuerst den unten wartenden zukommen, damit diese – so sie denn als Untenlogger die günstige Gelegenheit wahrnehmen wollten – sich auch im Logbuch verewigen konnten.
In der Dose hatte GC-Fox für mich eine 1000-Funde-Nadel und einen T5-Coin in Form einer Abseilacht hinterlegt. Ich hab‘ mich wirklich riesig gefreut. Ein gaaanz riesiges DDDAAANNNKKKEEE dafür!


Nachdem ich wieder unten war und hier auch geloggt hatte (siehe Bild am Anfang des Posts), wollte Goodman38 die Dose wieder hochbringen. Ich fragte eigentlich nur der Vollständigkeit halber, ob er das schon mal gemacht habe. Er wirkte auf mich, als ob er das öfter macht. Seine Antwort, dass es das zweite Mal sei, überraschte mich daher doch immens.

Dafür machte er es aber richtig gut. Ich als alter Kletterhase kann mir dieses Urteil ja erlauben.
Nun kamen noch weitere Cacher (mcpahnkes, lesdebutantes und Hennylino) die alle mein eingebautes Seil nutzen wollten. Da ich dann doch irgendwann mal zu „meiner“ Freier zurück wollte, boten sich die Hennylinos und Caillou an, mir das Seil wieder mitzubringen. DANKE!

Zurück auf der Feier musste ich feststellen, dass das Rahmenprogramm schon weit fortgeschritten war. Die ausgelobten Coins waren alle schon verlost und das Grillgut war so gut wie alle. Aber glücklicherweise hatte man für mich noch eine Wurst zurückgehalten.

Außerdem stürmte nun meine NC-Gruppe auf mich ein und überschüttete mich mit Glückwünschen. Außerdem bekam ich zwei Coins (einen „CITO Geocoin“ und einen „MEGA-Event Coin„), das Logbuch zum Event und eine Urkunde über die Eintragung meiner Caches „Kriminalinspektion Atlantis“ und „der Kuchen der Prinzessin“ bei Bessercacher.de geschenkt. DANKE, DANKE, DANKE! Das war voll lieb von Euch!
Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass die Bessercacher.de-Eintragungen für mich das schönsten Geschenk des Tages waren.

Toll waren aber auch die Marmelade von lesdebutantes (Mirabelle und Kornelkirsche! Du siehst, ich hab’s entschlüsselt) und die Nano-Dose mit Inhalt von den Hennylinos. Vielen, vielen Dank.

Neben den schicken Geschenken habe ich mich natürlich auch über die vielen Cacherkollegen gefreut, die an diesem Event teilgenommen haben, um mit mir zu feiern. Mit sooo viel Zuspruch hätte ich wirklich nicht gerechnet.
Ganz besonders gefreut habe ich mich über die Anwesenheit einiger, die normalerweise nicht auf solche Großevents gehen und die tatsächlich nur deshalb da waren, weil es meinen 1000. Fund zu feiern gab.

Als der ganze Trubel dann am abebben war, wurde auch die Leiter von der Dose an der Graffitibrücke entfernt, so dass ich den Cache dort doch noch richtig zu loggen konnte, nämlich am Seil kletternd.

Ich entschuldigte mich an dieser Stelle nochmal bei allen, die sich durch mein abfälliges Wort zum Leiterloggen an einem Klettercache angegriffen fühlten.
Ich wollte damit nur zwei ganz bestimmte liebe und gutbefreundete Cacherkollegen necken.
Normalerweise bin ich ja auch für effektives Cachen zu haben, aber an diesem Tag war P….-Caching für mich so überhaupt nicht drin!

Bleibt mir nur noch zu betonen, dass das bisher mein absolut schönster Cachetag war.

DANKE allen, die daran ihren Anteil hatten.