Mrz
07
Google’s ZXing – Barcode-Scanner
16:41 | joeggisch | Cachehelferlein
0 Kommentare

Viele Mysteries bedienen sich verschiedener Barcodes. Eine open-source Java-Bibliothek für diverse Barcodes bietet Google unter dem Namen ZXing (gesprochen „zebra crossing“) an.

ZXing unterstützt bislang (Stand:05.07.2010) folgende Codes:

Ich habe mich bislang aber aus Zeitmangel nicht weiter mit der Bibliothek beschäftigt.

Was aber auf jeden Fall hilfreich ist, ist der Online-Decoder:
http://zxing.org/w/decode.jspx Es ist der einzige Online-Decoder für all diese Codes, den ich in letzter Zeit gefunden habe.

Für eigene Projekte kann man sich auch QR-Codes selbst erstellen:
http://zxing.appspot.com/generator/ Hierfür gibt es aber im Netz mehrere Generatoren. Ich nutze bspw. gerne www.i-nigma.com



Mrz
07
tineye – reverse Bilder-Suche
16:40 | joeggisch | Cachehelferlein
0 Kommentare

Bei einem Mystery ist bspw. eine Person beschrieben, aber nicht namentlich benannt, zu der Du einige Fragen beantworten musst. Im Listing gibt es Bilder, die mit dieser Person im Zusammenhang stehen (wenn Du Glück hast, ist sogar die Person selber gezeigt). Wie aber nun auf diese Person kommen.
Natürlich kann man mit den Angaben zu dieser Person googlen. Teilweise bringt einen das aber, wenn man die falschen Suchbegriffe eingibt, nicht weiter.
Du kannst aber auch einfach tineye im Internet nach Bildern suchen lassen, die dem Bild im Listing ähnlich sind.
Wenn Du z. B. für den Cache einen amerikanischen Schauspieler suchen musst und das im Listing enthaltene Bild auch auf der Wikipedia-Seite über „John Wayne“ zu sehen ist, könnte es sich um eben dieses handeln.

Kleiner Hinweis am Rande:
Solltest Du allerdings John Wayne nicht erkannt haben, ist in Deiner Entwicklung etwas schief gelaufen!

die reverse Bilder Suche findest Du unter: http://www.tineye.com/



« Neuere Einträge